[Statistik] Gelesene Bücher im Monat November

Gepostet am

Schon wieder ist ein Monat vergangen, in dem ich mich oft und gerne der Bücherwelt gewidmet habe. Dabei herausgekommen ist ein Stapel an gelesenen Werken, zumindest fühlt es sich so an!

BEENDET:

  • J.K. Rowling – Harry Potter und der Orden des Phönix (1024 Seiten)
  • J.K. Rowling – Harry Potter und der Halbblutprinz (656 Seiten)
  • Veronica Roth – Divergent (Kindle/487 Seiten)
  • Carole Matthews – Calling Mrs Christmas (460 Seiten)
  • Carole Matthews – With Love at Christmas (Kindle/451 Seiten)

Insgesamt: 3078 Seiten

BEGONNEN:

  • Kimberly McCreight – Reconstructing Amelia
  • Veronica Roth – Insurgent
  • Rachel Cohn & David Levithan – Nick and Norah’s Infinite Playlist

Meine LESEPLÄNE für den Dezember sehen zunächst einmal wie folgt aus:

  • Kimberly McCreight – Reconstructing Amelie (beenden)
  • Veronica Roth – Insurgent (beenden)
  • Rachel Cohn & David Levithan – Nick and Norah’s Infinite Playlist (beenden)
  • J.K. Rowling – Harry Potter und die Heiligtümer des Todes

Dann möchte ich meinen Monatsrückblick noch um eine Kategorie erweitern – Empfehlungen bzw. Neuentdeckungen. Musiker, Bands, Filme, Serien, Bücher, Autoren, Modelabels und alles Andere, was mir im Laufe des Monats in die Finger gekommen ist, kann hier seinen Platz finden. Für die eine oder andere Entdeckung gibt es mit Sicherheit auch später noch einen gesonderten Post.

Beginnen möchte ich die Kategorie heute mit einer TV-Serie, die ich vor etwas mehr als einer Woche entdeckt habe – schon nach fünf Minuten war ich in sie verliebt und habe jetzt fast schon die erste Staffel komplett geschaut. Die Rede ist von Pretty Little Liars, einer Jugendserie, die laut Wikipedia als „Desperate Housewives für Teens“ konzipiert ist. (Ich habe DH nie gesehen, ich weiß nicht, inwiefern das berechtigt ist.) Teenagerdramen treffen hier auf Action und jede Menge Mystery, so dass diese Serie meiner Meinung nach keineswegs auf die Zielgruppe Teenager reduziert werden sollte. Nicht nur, weil ich dem Alter – zumindest auf dem Papier – schon entwachsen bin 😉

Ein kurzer Handlungsüberblick für alle, die PLL noch nicht kennen, aber jetzt neugierig geworden sind: Die Serie spielt in den USA und handelt von vier Mädchen – Hanna, Emily, Spencer und Aria -, die seit dem Verschwinden ihrer Cliquenanführerin Alison vor einem Jahr von merkwürdigen Geschehnissen heimgesucht werden. Alisons Leiche wurde nach Ablauf dieses Jahres in ihrem eigenen Haus eingemauert gefunden, woraufhin die Spekulationen über ihren Mörder wieder hochgekocht sind. Auf der Suche nach dem wahren Täter werden die vier Mädchen von einer Person verfolgt, die sich selbst nur „A.“ nennt und sie immer wieder in Schwierigkeiten bringt. A. scheint alles über die Mädchen zu wissen, selbst die Geheimnisse, die sie nur Alison anvertraut haben. Doch wenn Alison tot ist – wer ist dann A.? Und wer hat das Mädchen auf dem Gewissen?

Mittlerweile läuft in den USA wohl schon die vierte Staffel. Ich weiß nicht, was weiter geschieht, insofern bitte ich sehrsehrsehr darum, von Spoiler-Kommentaren abzusehen 😉 die Geschehnisse halten mich komplett in ihrem Bann gefangen, und ich kann es kaum noch erwarten, mehr über diese Mädchen und ihre Verbindung zu Alison herauszufinden.  Immer wieder werden zarte Hinweise gestreut, die gepaart mit unerklärlichen Geschehnissen und den einzelnen Lebensgeschichten der Mädchen für mich zu einer absolut großartigen Serie zusammenspielen. Absolut zu empfehlen!

Advertisements

Was denkst du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s