Monat: Juni 2014

Wörterkatzes Lese-Marathon 2014

Gepostet am Aktualisiert am

Sehr spontan habe ich mich dazu entschlossen, beim diesjährigen Lese-Marathon der lieben Wörterkatze mitzumachen. Ziel ist es, innerhalb der nächsten sieben Tage so viel zum Lesen zu kommen wie es die knapp bemessene Freizeit ermöglicht. Da ich einen riesigen Berg ungelesener und angefangener Bücher in meinem Schlafzimmer herumfliegen habe, kommt dieser Marathon mir gerade recht. Auch habe ich dadurch die Möglichkeit, bewusst für einige Stunden dem Uniwahnsinn zu entgehen.

 

 

Mein Leseplan für die folgenden Tage sieht zunächst einmal wie folgt aus:

BEENDEN:

  • Ben H. Winters – Sense and Sensibility and Sea Monsters (Verwebung von Jane Austens Klassiker und Fantasy)
  • Yrsa Sigurdardóttir – Die eisblaue Spur (ein weiterer Krimi meiner Lieblings-Island-Autorin)
  • J.K. Rowling – A casual vacancy (im Urlaub begonnen, aber bisher konnte es mich noch nicht packen)
  • Oliver Sacks – Drachen, Doppelgänger und Dämonen (ein neues Buch voll von neurologischen Phänomenen)

LESEN:

  • Bastian Bielendorfer – Lehrerkind (Drückte mir meine Mutter in die Hand und sagte „…ist lustig, lies mal!“)
  • Maeve Binchy – This year it will be different (Kurzgeschichten)
  • Kim Izzo – Mr. Darcy bleibt zum Frühstück (schlummert schon ewig auf dem Kindle,ich weiß gar nicht mehr, worums geht 😉 )

Wenn ich es schaffe, folgt an dieser Stelle täglich ein Update bezüglich meines Lesefortschrittes.Beginnen werde ich mit dem Krimi von Yrsa Sigurdardóttir, weil mir am meisten der Sinn nach Gruseln steht. Wie es danach weitergeht, kann ich noch nicht genau sagen. Vorschläge? 😉

 

UPDATE 23.06.

Bisher habe ich noch nicht so viel lesen können, wie ich mir das vorgestellt hatte. Beim Island-Krimi habe ich insgesamt 70 Seiten gelesen und habe damit Seite 112 von 339 erreicht. Da geht noch mehr….! 😉 Da ich heute Nachmittag frei habe (und mein Gehirn das erfolgreich bis spät gestern Abend verdrängt hatte), erhoffe ich mir dann noch einige ruhige Leseminuten. Außerdem werde ich mal schauen, was ihr schon so alles geschafft habt =)

Montagsstarter #12

Gepostet am

1. Mein Alltag ist bunt, aufregend und niemals langweilig – genau wie ich es mag.

2. Die Vorbereitung auf die mündliche Master-Prüfung war ganz schön aufwendig.

3. Mein Ziel ist es, das Studium so erfolgreich wie möglich abzuschließen.

4. Müdigkeit bremst mich, daher ernähre ich momentan hauptsächlich von Kaffee.

5. Als letztes war ich im Sydney im Zoo.

6. Habt ihr schon mal den fantastischen Ausblick auf den Sydney Harbour genießen dürfen?

7. Musik ist ein Hauptbestandteil meines Lebens und bringt meine Seele zum Klingen.

8. Diese Woche freue ich mich auf die Abschiedsfeier meiner vierten Klasse, dann steht jede Menge Arbeiten an meiner Masterarbeit an und das Verfassen einiger neuer Posts soll auch erledigt werden.

Montagsstarter #11

Gepostet am

1. Musik hören ist für mich Entspannung.

2. Das schönste von allen Erlebnissen in Australien ist die Zeit am Uluru gewesen.

3. Ich kämpfe momentan mit der Schwierigkeit, dass die Tage nur 24 Stunden haben.

4. Ob das Wetter diesen Sommer wohl gut bleibt?

5. Bisher  bin ich froh, wieder nach Deutschland gekommen zu sein, denn ich habe meine Freunde doch mittlerweile sehr vermisst.

6. Für die Uni zu arbeiten macht mir zur Zeit auch wieder viel Spaß.

7. Und dadurch sind meine Tage zwar ausgefüllt, aber auf eine gute Weise.

8. Ich freue mich auf viel Zeit mit „meinen“ Kindern die nächsten Wochen und auch sonst viel Zeit unter Menschen zu verbringen.

[Award] Liebster Blog Award!

Gepostet am Aktualisiert am

liebster

Bevor ich dazu komme, meine Rezensionen zu beginnen, stand mir plötzlich ein noch viel schönerer Blog-Anlass ins Haus – ich habe einen Award verliehen bekommen! Und zwar den „Liebster Blog Award“, von Maggie, deren Blog ich sehr gerne lese. Vielen Dank dafür, was für eine tolle Überraschung! 🙂 Die Regeln für den Award lauten wie folgt:

  1. Verlinke die Person, die dich nominiert hat.
  2. Beantworte 11 Fragen, die dir vom Blogger, der dich nominiert hat, gestellt wurden.
  3. Nominiere weitere 11 Blogger mit weniger als 200 Lesern.
  4. Stelle 11 Fragen an deine Nominierten.
  5. Informiere deine Nominierten über deinen Post.

Ob ich 11 Blogs zusammenbekomme, weiß ich noch nicht, das schauen wir mal. Erst einmal die Beantwortung der 11 mir gestellten Fragen:

Welche Kamera benutzt du zum Bloggen? Wenn du keine Kamera benötigst, welche andere Technologie ist für dich zum Bloggen unerlässlich? Ich habe selten Fotos auf meinem Blog, die Abbildungen von Büchern beziehe ich direkt aus dem Internet. Wenn doch mal ein selbstgeschossenes auftaucht, stammt es normalerweise von meinem Ipod, aus Bequemlichkeitsgründen. 😉
Was ist dein absolutes Lieblingsrezept, das du im Internet entdeckt hast? Hast du dafür vielleicht auch einen Link? Da muss ich passen… nach Rezepten schaue ich praktisch gar nicht online. Was ich nur mal per Zufall gesehen hab, war eine kurze Anleitung für One-Pot-Pasta bei einer Freundin, aber mit einem Rezept kann ich da nicht dienen – es werden Nudeln und alle möglichen Gemüsesorten zusammen in einem Topf gekocht, daher der Name.
Welche 5 Kosmetik-/Pflegeprodukte sind deine Sommer-Must-Haves? Sonnencreme/-spray, die Sanddorn Handcreme von Weleda, Ocean Salt Gesichtspeeling von Lush, Lippenpflegestifte von Labello und ein tolles Shampoo, das mir im Hotel am Uluru zur Verfügung gestellt wurde (leider konnte ich noch nicht herausfinden, ob es das auch im freien Handel gibt).
Deine Lektüreempfehlung für ein paar Stunden in einer Hängematte? Momentan bin ich süchtig nach den Thrillern von Yrsa Sigurdardóttir, einer isländischen Schriftstellerin. Sie schreibt äußerst gruselige und tiefgründige Bücher, die zumeist in Island spielen und einen nicht mehr  loslassen, somit man eins angefangen hat. Nicht zu empfehlen, wenn man nachts allein zuhause ist, in einer Hängematte dagegen perfekt. Wer es seichter mag, dem möchte ich „The Middlesteins“ von Jami Attenberg ans Herz legen; ein Buch, das in naher Zukunft noch eine Rezension erhält. Ein wunderschönes Buch über die Bedeutung von Familie und dem eigenen Lebensglück.
Dein liebstes Sommerkleid? Oder welches Sommerkleid spricht dich an und hättest du gerne? Oh, das ist eine gute Frage. Ich liebe dieses Jahr Kleider in schwarz/weiß, auch wenn die dunkle Farbe nicht optimal zum Sonnen ist. 😉 Dieses hier finde ich wunderschön und ist praktisch schon in meinem Einkaufswagen.
Badeanzug oder Bikinifraktion? Tankini 😀 Der ist allein zum schnellen Umziehen einfach viel praktischer.
Auf welches Produkt kannst du bei sommerlicher Hitze nicht verzichten? Definitiv Sonnencreme, sonst würde ich permanent aussehen wie ein Hummer.
Dein derzeitiges Lieblingslied? Oha, da gibt es einige. Rescue von Yuna, Crazy von Gnarls Barkley und Addicted to you von Avicii im internationalen Bereich, außerdem Wenn das alles ist von Regy Clasen und Froschkönig von Stephanie Hundertmark aus deutschen Gefilden.
Planst du einen Sommerurlaub? Wenn ja, wo geht es hin? Oder wohin würdest du gerne im Sommer reisen? Da ich gerade mein gesamtes Geld in Australien verpulvert habe, werde ich dieses Jahr wohl nicht mehr groß verreisen. An sich zieht es mich mal wieder nach Sylt, wo ich gerne am Strand entspanne und mich vom Meeresrauschen davontrage lasse.
Wenn du 5 Jahre lang nicht arbeiten gehen müsstest, sondern mit allem versorgt wirst und einen ordentlichen monatlichen Geldbetrag zur Verfügung hättest, was würdest du mit deiner Freizeit anfangen? Ich würde viel Zeit damit verbringen, Musik zu machen, und mich außerdem dem Schreiben widmen, was jetzt leider viel zu kurz kommt. Auch würde ich einen Teil des Geldes zum Reisen nutzen, und verschiedene Teile der Welt erkunden.
Was bringt dich zum Lachen? Die natürliche Tollpatschigkeit von Kindern (und auch meine eigene)

Das waren alles schöne Fragen 🙂 Meine eigenen folgen auf dem Fuße:

  1. In welchem Land würdest du gerne leben, wenn du es dir aussuchen könntest? Warum?
  2. Welche ist deine Lieblingsblume?
  3. Dein Buch des Jahres bisher?
  4. Welchem Land (außer Deutschland) drückst du besonders bei der WM die Daumen?
  5. Beschreibe deinen perfekten Sommertag.
  6. Strand- oder Sightseeing-Urlaub?
  7. Welche Farbe ist deine persönliche Trendfarbe momentan?
  8. Mit welchem Getränk erfrischst du dich am liebsten im Sommer?
  9. Kannst du dich eher für Krimis oder Liebesromane erwärmen? Oder etwas ganz anderes?
  10. Wessen Konzert wolltest du schon immer mal besuchen?
  11. Bist du ein Sommer- oder Wintermensch?

Und nun natürlich die spannenden Frage, wen ich mit diesem Award bedenken möchte! Ein paar gehen mir ganz leicht von der Hand:

  1.  Curvebird hat einen noch reeeelativ jungen, aber schon gut gefüllten Modeblog, auf dem sich auch immer mal wieder Bits&Pieces aus anderen Richtungen finden. Immer für eine Inspiration gut! 🙂
  2. Bei Buchstabenträume finde ich immer wieder neue Buchideen, die mein Bücherregal füllen, aber meinen Geldbeutel aufstöhnen lassen.Besonders spannend ist, dass ich mich manchmal in völlig anderen Richtungen bewegt habe und dann bei ihr einen Gegenpol entdecke, der mich in seinen Bann zieht.
  3. Bei der Wörterkatze bin ich nicht sicher, wie es mit der Followerzahl ausschaut, möchte sie aber trotzdem bei meiner Liste dabeihaben. Allein schon für ihre Bloggerkonsequenz, jeden Tag ein Buch zu besprechen, verdient sie schon ein großes Lob, das könnte ich wohl nicht. Aber es sind auch noch wirklich schöne Bücher dabei, die ich gerne auf meine Liste setze. Ihr macht mich alle arm übrigens. 😉
  4. Auch bei Kleinbrina von Kleinbrinas Bücherblog stöbere ich gerne nach Inspirationen. Ihr Blog hat eine schlichte und klar strukturierte Aufmachung, so dass man sich dort immer schnell zurechtfindet.
  5. Und schließlich ist auch Tinka Beere mit ihrem Buchblog dabei, die selbst auch ein Schreiberling ist. Ich mag ihren Schreibstil sehr gerne und freue mich, dass sie ihre Gedanken mit der Welt teilt.

Das sind jetzt zwar „nur“ fünf Blogs, und nicht 11 wie gefordert, aber ich denke, dass diese hier es in jedem Fall verdient haben, bedacht zu werden. Lieber eine Hand voll ausgewählter Schmuckstücke, als auf Krampf noch weitere 6 zu finden, von denen ich vielleicht gar nicht ganz überzeugt bin. Ich wünsche euch viel Spaß beim Beantworten! 🙂

Wieder im Lande!

Gepostet am Aktualisiert am

Hallo ihr Lieben,

nach ein paar Tagen der Eingewöhnung in Deutschland komme ich nun endlich dazu, euch mitzuteilen, dass ich heil aus Australien zurück bin. Die vier Wochen sind unglaublich schnell herumgegangen; speziell in der letzten Woche habe ich mich mehrfach gefragt, wie denn das eigentlich angehen konnte. Nichtsdestoweniger habe ich so einiges erlebt in diesen vier Wochen, in drei verschiedenen Großstädten (Brisbane, Sydney, Melbourne), am Uluru (Ayers Rock) und einer kleinen Stadt südlich von Brisbane. Ein detaillierterer Reisebericht, gespickt mit Fotos, folgt bald, momentan hat mich die Uni schon wieder fest in ihren Klauen 😉 nächsten Mittwoch habe ich meine mündliche Prüfung zur Masterarbeit, und da es ja jemand für eine gute Idee hielt, vorher einen Monat in den Urlaub zu fliegen, muss ich mich jetzt ranhalten.

Passend zu meinen Bloginhalten kann ich aber auch schonmal verraten, dass es während dieser Zeit jede Menge neues Lesefutter gab – in Melbourne beispielsweise waren 2 Buchläden, die für jedes Buch nur 10 AUD haben wollten (etwa 7 Euro)! Da musste ich selbstverständlich zuschlagen. Aber auch im Voraus hatte ich schon fleißig eingekauft, schließlich galt es so einige Flugstunden zu überstehen! In den letzten 5 Wochen, heute eingeschlossen (kurzer Shoppingrausch) gab es daher folgende Neukäufe:

Krimis:

  • Mary Higgins Clark : On the street where you live (beendet)
  • Mary Higgins Clark: Remember me (beendet)
  • Kathy Reichs: Bones of the lost (beendet)
  • Yrsa Sigurdardóttir: Seelen im Eis (beendet)
  • Yrsa Sigurdardóttir: Das letzte Ritual (beendet)
  • Yrsa Sigurdardóttir: Todesschiff (beendet)

Romane:

  • Sofie Cramer: All deine Zeilen (beendet)
  • Gregoire Delacourt: Alle meine Wünsche (beendet)
  • Jami Attenberg: The Middlesteins (beendet)
  • Maeve Binchy: This year it will be different
  • Oliver Sacks: Drachen, Doppelgänger und Dämonen. Über Menschen mit Halluzinationen.
  • John Green: The Fault in our Stars
  • J.K. Rowling – The casual vacancy
  • Ben H. Winter – Sense and Sensibility and Sea Monsters

Kindle:

  • Ulrike Renk: Die Australierin ( beendet)
  • Ali McNamara: From Notting Hill to New York…actually (beendet)
  • Lori Nelson Spielman: The Life List beendet)
  • Liz Balfour: Emmas Geheimnis
  • Kim Izzo: Mr Darcy bleibt zum Frühstück

Ihr wisst, was das heißt: viele Buchrezensionen! Davon abgesehen wurde ich auch mit vielen tollen Künstlern konfrontiert, während ich im Koalaland war, so dass es auch in der musikalischen Richtung noch einiges zu erzählen und rezensieren gibt. Schaut also regelmäßig hier vorbei, um weder die Buchbesprechungen noch die Songrezensionen oder den Reisebericht mit Fotos zu verpassen! Wer meinem Blog folgt, bekommt die Updates sofort mitgeteilt, das ist sicher die einfachste Lösung. 🙂