Uncategorized

Ninespos Lesemarathon im September!

Gepostet am Aktualisiert am

Juhu, es ist soweit! In rund zwei Stunden startet Ninespos großer Lesemarathon! Ab morgen 00.00 Uhr für genau eine Woche heißt es „Lesen, bis der Arzt kommt“ – und danach noch viel weiter! Ich bin schon sehr gespannt, wie viel ich tatsächlich lesen werde.

Mein Timing war mal wieder grandios, und vor wenigen Minuten habe ich die erste Hausarbeit fertiggestellt (die morgen eingereicht werden muss, chrm chrm) – das bedeutet, dass ich auch wirklich zum Lesen komme. Eine genaue Liste kommt morgen noch, aber sicherlich darauf sein werden:

Sylvia Day – Crossfire. Versuchung: Band 1 (ist schon angefangen)

Nicholas Sparks: The Last Song

Laurie Frankel: Goodbye for now (ist schon angefangen)

Was dann noch kommt…mal sehen. Wir lassen uns überraschen. Wer bei Twitter mitlesen will, das der das Hashtag ist #ninesposLM 🙂

Also…auf die Plätze, fertig, los!

Advertisements

Freitags-Füller #1

Gepostet am Aktualisiert am

1.  Hast du gesehen, dass es schon wieder Weihnachtsknabbereien in den Geschäften gibt? Furchtbar ist das.

2. Als ich sie sah, wurde mir direkt kalt – es war als ob der Winter direkt vor der Tür stehen würde.

3.  Es war ein kleiner Schock.

4.  Mein warmes Bett an dem Abend schien so bequem zu sein wie die ganzen letzten Monate nicht.

5.  Wie ich schon sagte, es war ein Schock, der einige Stunden anhielt.

6.  Wie wäre es mit ein wenig mehr Zeit, bevor die Knabbereien in die Läden gehen?! August finde ich definitiv zu früh.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf den Beginn der Chorreise , morgen habe ich in den Pausen die Verbesserung meiner Kicker-Technik geplant und Sonntag möchte ich dann meine Hausarbeit fertig schreiben, wenn ich wieder da bin!

Montagsstarter #1

Gepostet am Aktualisiert am

Den Montagsstarter habe ich mir mal bei ninespo geklaut, die ihn wiederum von Martin hat und habe mir vorgenommen, ihn von nun an wöchentlich auszufüllen. Gestern bin ich leider nicht mehr zum Posten gekommen, deshalb nun also ein minimal(st) verspäteter Start 😉

1. Der Sommer in Norddeutschland ist jetzt endgültig vorbei, sag ich mal.
2. Ich habe Angst vor fiesen großen Spinnen.
3. Mein aktuelles Lieblingslied ist „Heimat“ von Anna Depenbusch und das ist es schon seit gut vier Jahren.
4.  Ich habe mir vorgenommen, meinen Blog endlich wiederzubeleben, und das war vergangene Woche.
5. Schon komisch, dass man manchmal, obwohl man abends todmüde ist, die ganze Nacht nur wachliegt, oder?
6. Manchmal fühle ich mich, als könnte ich alles schaffen, und andermal möchte ich mir nur  die Decke über den Kopf ziehen und für eine Weile unsichtbar sein.
7. Da ist eine Person wieder aktiv in mein Leben getreten, deren Verhalten absolut unberechenbar ist und mich seit Jahren immer wieder erstaunt zurücklässt.
8. Diese Woche steht Hausarbeiten schreiben an, sowie jeden Tag arbeiten und am Wochenende auf Chorreise fahren ❤

Die Lorelei (Stevie Smith)

Gepostet am

An antique story comes to me

And fills me with anxiety,

I wonder why I fear so much

What surely has no modern touch?

 

It is of Germany it speaks

One evening time; the mountain peaks

Are in the sun, but the old Rhine

Flows secretly and does not shine.

 

There, on a rock majestical,

A girl with smile equivocal

Painted, young and damned and fair

Sits and combs her yellow hair.

 

With a yellow comb she combs it,

Sings a song, and sometimes moans it,

That has a most pecular turn,

It makes the heart and belly burn.

 

The sailor sailing, hearing it

Falls at once into a fit,

He does not see the rocky race

His eyes are looking for a face.

 

The boat strikes hard, as she must do,

And down she goes, and she goes too.

This story brings me so much grief

I know not how to find relief.

 

Lurks there some meaning underneath?

 

 (published 1962)

[Challenge] SuB-Abbau Extrem 2013

Gepostet am

Ein fröhliches neues Jahr wünsche ich euch allen! Hoffentlich gehen viele eurer Wünsche in Erfüllung, die ihr für dieses Jahr vor Augen habt. Genauso drücke ich natürlich die Daumen, dass ihr ganz viel Zeit zum Lesen finden werdet.

Auch dieses Jahr nehme ich wieder an der SuB-Abbau Extrem Challenge teil. Darin geht es, wie der Name schon sagt, darum, den SuB endlich zu reduzieren. Meine Seite dazu habe ich hier angelegt, alternativ kann sie auch oben über den Reiter Challenges aufgerufen werden. Dort finden sich auch alle wichtigen Erklärungen, die von Nöten sind. Los geht es direkt mit der Januaraufgabe, die per Email verschickt wurde und da lautet:

Für jedes Buch das ihr im Januar gekauft habt (oder auf anderem Wege zugelegt), müsst ihr eine anständige Begründung aufbringen, wieso ihr das Buch unbedingt gerade jetzt haben musstet. (so etwas wie ‚Es war gerade super billig‘ zählt dabei natürlich nicht!)

Diese Aufgabe wird mir sicherlich nicht ganz leicht fallen, da ich oft Spontankäufe tätige, die auf meiner Laune basieren. Ob bei Amazon oder auch im Buchgeschäft – wenn ich etwas sehe, das zu meiner Laune passt, landet es schnell im Einkaufswagen. Mir jetzt eine gute Begründung dafür zu überlegen, wird sicherlich nicht einfach, insofern wird sich mein Buchkaufstapel diesen Monat wohl tatsächlich in Grenzen halten.

Zu der jeweiligen Monatsaufgabe kommt auch noch das monatliche Abbau-Ziel, das ich mir auf 3 Bücher gelegt habe. Ob ich dieses selbst gewählte Ziel erreiche, entscheidet darüber, ob ich überhaupt ein Los bekomme – wenn ich die gestellte Aufgabe erfülle, aber trotzdem weniger als 3 Bücher vom SuB gelesen habe, gibt es kein Los. Sind beide Ziele erfüllt, bekomme ich 2.

Dann wollen wir mal! Ärgerlicherweise habe ich zwei Bücher von meinem SuB noch im letzten Jahr gelesen, da ich sie zu Weihnachten bekommen habe. Die haben zwar den SuB reduziert, aber zählen noch nicht zur Challenge. Ab heute gilt es dann: lesen, lesen, lesen!

Grundsätzlich gilt, für die, die es noch nicht gesehen haben: rechts in der Seitenleiste könnt ihr mitverfolgen, welche Bücher ich gerade lese.

[Neu] Mein Bücherregal jetzt online!

Gepostet am

Kurz vor Weihnachten melde ich mich nun doch noch einmal aus der Winterpause zurück! Da ja bekanntermaßen das Fest der Liebe unmittelbar vor der Tür steht, habe ich mein digitales Bücherregal einmal auf Vordermann gebracht. Damit keine Missverständnisse aufkommen – ich besitze kein einziges digitales Buch. Aber ich habe sämtliche Bücher fein säuberlich nach Autoren geordnet auf einer Liste gespeichert, um nicht zu den Überblick zu verlieren! Und nun, wo die Liste so schön glänzt und aussieht wie neu, möchte ich sie euch zugänglich machen. Ab sofort ist mein Bücherregal oben in der Leiste für euch verfügbar, alternativ kann jetzt auch hier geklickt werden. 😉

Ein paar Anmerkungen:

  • Sortiert ist das Regal nach Krimis (kommen zuerst, in Dunkelgrün) und Romanen/Sonstigem (danach, in Dunkelrot)
  • Englische und deutsche Bücher sind gemischt
  • Noch nicht gelesene Bücher sind kursiv markiert
  • Am Ende habe ich noch Lehrwerke gesondert aufgeführt, da ich diese nicht zu den normalen Büchern zähle
  • Auch geliehene Bücher sind separat aufgelistet
  • Ganz unten steht mein aktueller SuB-Stand. Ihr dürft gerne nachzählen, ob ich mich vertan habe 😉

Ihr habt Vorschläge für mich, was ich als Nächstes lesen soll? Immer her damit! Nachrichten hier, dort, im Gästebuch, per Email oder sonstwo werden immer angenommen.

 

Fröhliche Weihnachten! & Ausblick auf 2013

Gepostet am

Hallo ihr Lieben!

Die letzten Monate sind schon wieder unwahrscheinlich schnell vergangen und ich bin kaum zum Bloggen gekommen. Das Studium und die liebe Arbeit haben mich fast nie in Ruhe gelassen, so dass ich erst jetzt wieder dazu komme, etwas zu schreiben. Wirklich viel lesen konnte ich in den letzten Monaten auch nicht, meist beschränkte sich das auf wissenschaftliche Literatur. Und mit der will ich euch nun wirklich nicht langweilen. 😉 Für das neue Jahr gelobe ich aber Besserung! Nicht nur ist nach wenigen Wochen das Semester vorbei und zwei Monate vorlesungsfreie Zeit beginnen, in denen ich zwar einige Hausarbeiten schreiben muss, die aber auch für Pausen und vor allem das intensive Genießen von Literatur genutzt werden sollen!

 

Ein kleiner Ausblick auf den Beginn des nächsten Jahres:

Zu Weihnachten habe ich mir einige Bücher gewünscht, die ich wohl vermutlich auch bekommen werde. Vielleicht gibt es ja noch andere dazu, oder einen Büchergutschein. Dementsprechend wird mein SuB zunächst ordentlich in die Höhe schnellen. Um eine zu starke Vergrößerung zu vermeiden, möchte ich während der Weihnachtsferien noch ein bisschen was wegschaffen. 3 Bücher wäre da wohl kein zu hoch gestecktes Ziel! Aktuell lese ich den Krimi I heard that song before meiner Lieblingskrimiautorin, Mary Higgins Clark. Was danach an die Reihe kommt, ist noch nicht entschieden – das werde ich wohl spontan festlegen.

Ab Februar sind dann wie gesagt zwei Monate frei, während derer zwar Hausarbeiten anstehen, aber auch Pausen eingebaut werden sollen. Dafür überlege ich schon, mir ein weiteres Mal das Ferienhaus einer Freundin „auszuleihen“, das in einer Touristenregion an der Ostsee liegt, wo sich im Winter nur wenige hinverirren. Im Oktober hatte ich mich dort schon einmal für ein paar Tage eingenistet und eine erholsame und gleichzeitig auch produktive Zeit verbracht. Vielleicht kann ich das jetzt noch einmal machen – gut für den Stapel an Arbeit, aber vor allem auch für die Seele. Aber auch, wenn ich hier bleibe, wird mir viel Zeit zum Lesen bleiben.

Erst einmal wünsche ich euch jetzt aber ein wunderschönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das Jahr 2013! Feiert schön und wir sehen uns dann schon bald wieder! 🙂