Freitagsfüller #11

Gepostet am

1.  Ich habe beschlossen,  mich mehr auf Dinge und Menschen zu konzentrieren, die mir guttun.

2.   „Ich bin letztlich der einzige Mensch, der für mein Wohlergehen verantwortlich ist“ ist die Botschaft.

3.  In der wohlverdienten Mittagspause werde ich heute wieder mit einer Kommilitonin essen und klönen, die ich mittlerweile schon recht gut kenne, weil wir immer zusammen in der Bib sitzen.

4.   Dieser Hausarbeitenstress muss ein Ende haben.

5.   Machen wir uns nichts vor,  bin ich  wirklich schon bereit fürs Berufsleben ?

6.   So einige Frisuren muss ich unbedingt ausprobieren.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen kurzen Shoppingtrip , morgen habe ich mal wieder Hausarbeiten-Schreiberei geplant und Sonntag möchte ich etwas Schönes unternehmen – vielleicht mal in den Zoo gehen !

Advertisements

6 Kommentare zu „Freitagsfüller #11

    Stephie sagte:
    August 15, 2014 um 8:30 am

    Huhu,
    du hast bei Punkt 1 völlig Recht. Tun was gut tut!

    Ein Zoo-Besuch ist immer eine gute Idee. Man kommt so schön runter. Entschleunigen ist gerade sehr IN *g*

    Genieße dein Wochenende.

    Liebe Grüße Stephie

      amhránaí geantwortet:
      August 15, 2014 um 8:52 am

      Stimmt, das Entschleunigen ist aber auch manchmal wirklich dringend nötig 😀 Mal den Kopf für ein paar Stunden freibekommen, die lieben Tiere beobachten und Spaß haben – unersetzbar.

    Melli sagte:
    August 15, 2014 um 9:37 am

    Eine kleine Stippvisite auf meiner Freitags-Füller-Leserunde =)

    Oh, Zoobesuche sind immer toll! Falls es was wird – viel Spaß dort! 🙂

    Die Hausarbeiten-Abneigung kann ich sowas von nachvollziehen. Nach mittlerweile acht Jahren Berusfleben denk ich mir manchmal, wie nett das war zu Unizeiten, mit den langen Semesterferien und dem meist recht sorglosen Studentenleben, aber wenn ich dann an die regelmäßigen Hausarbeiten denke, bin ich doch sehr froh, das hinter mir zu haben.

    Ein schönes Wochenende wünscht
    Melli

      amhránaí geantwortet:
      August 15, 2014 um 9:42 am

      Eigentlich hat mir das Studieren auch großen Spaß gemacht (sind ja jetzt schon die Endzüge), aber die Hausarbeiten treiben mich wirklich in den Wahnsinn. Meine Motivation sinkt auch täglich. Nein, stündlich. 😉

        Melli sagte:
        August 15, 2014 um 10:02 am

        Ich hatte da auch immer große Motivationsprobleme und hab das Weiterschreiben immer rausgezögert und stattdessen tausend andere Dinge gemacht. Keine Ahnung wie, aber offensichtlich bin ich trotzdem mit allem fertig geworden. 🙂
        Viel Erfolg beim Endspurt!

        amhránaí geantwortet:
        August 15, 2014 um 10:56 am

        Du hast Recht, iiiiiirgendwie passt es doch immer. Insofern bin ich auch noch halbwegs zuversichtlich. 😀 Danke!

Was denkst du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s