31 Tage 31 Bücher – Tag 1

Gepostet am

Und hier ist er auch schon, der erste Tag der Aktion. Ich komme mal ohne viel Drumherumgerede gleich zur Sache – das Thema lautet

1. Das Buch, das du zur Zeit liest

Momentan lese ich „Der Club der unsichtbaren Gelehrten“ von Terry Pratchett. Der Fantasyroman entstammt Pratchetts berühmter Scheibenweltserie und beschäftigt sich mit den Mitgliedern der unsichtbaren Universität, die beim Durchforsten alter Traditionen auf einen schrecklichen Fakt stoßen – um weiterhin einen bestimmten Fond einer ihrer Ahnen ausgezahlt zu bekommen, müssen sie regelmäßig an einem Fußballspiel teilnehmen und dafür dementsprechend natürlich auch eine Mannschaft stellen. Der Sieg ist keine Voraussetzung, hauptsache, sie nehmen teil. Keiner der Zauberer ist begeistert, da sie an alte Fußballspiele ganz böse Erinnerungen haben, die unter Anderem an schwere körperliche Verletzungen anlehnen. Doch es hilft ja alles nichts, sie brauchen das Geld, wenn sie sich nicht mit 3 Mahlzeiten pro Tag zufrieden geben wollen (was völlig inakzeptabel ist, 9 sind das Maß der Dinge!) und auch weiterhin mehr als drei Käsesorten zur Auswahl wünschen. Murrend und fluchend werden die nötigen Vorbereitungen getroffen.

Ich bin leider noch nicht sehr weit in dem Buch gekommen,so dass ich den Inhalt überwiegend vom Rücken des Buches und der ersten 30 Seiten zusammenkratzen musste. Dennoch bin ich schon sehr gespannt, wie es weitergeht und ob die Zauberer der unsichtbaren Universität womöglich noch ein Fußballspiel gewinnen! Brauchte ich am Anfang noch wieder eine gewisse Zeit, um mich in Pratchetts Schreibstil hineinzuversetzen, bin ich jetzt wieder mitten in der Geschichte und kann mich auch wieder des tollen Humors erfreuen. Pratchett schafft es in seinen Büchern immer wieder, die Gegenwart (oder auch historische Ereignisse) zu parodieren und auf amüsante Art und Weise zu verzerren, so dass selten ein Auge trocken bleibt. Seine Charaktere sind mit so viel Liebe zum Detail geschaffen und insbesondere der tollpatschige Zauberer Rincewind hat sich längst den Weg in mein Herz gebahnt. Für jeden, der noch nie ein Buch von der Scheibenwelt gelesen hat, darf dieser Post gerne eine Aufforderung oder zumindest einen Anstoß darstellen, der Scheibenwelt eine Chance zu geben. Es lohnt sich absolut, in die Welt einzutauchen!

Advertisements

Was denkst du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s