Mini-SuB #1

Gepostet am

Einer Idee folgend, die ich auf Buchstabenträume entdeckt habe, starte ich jetzt hier meine eigene Reihe von Mini-SuBs. (SuB = Stapel ungelesener Bücher) Da sich selbiger bei mir momentan auf eine ziemlich hohe, wenn auch immerhin noch zweistellige, Zahl beläuft und ich mich immer dann, wenn ich ein Buch beendet habe, nicht für das Nächste entscheiden kann, gefiel mir das Konzept des Mini-SuBs sehr. Dieses ist eigentlich ganz simpel: Man nimmt sich eine Handvoll Bücher, bestimmt diese als die als nächstes zu lesenden Exemplare und hat damit eine deutlich kleinere Auswahl. Das spart Zeit und Nerven!

Mein erster Mini-SuB besteht nur noch aus vier Büchern, da ich das erste schon abgearbeitet habe (siehe meine Rezension zu Vogelherz). Es wäre toll, wenn ich sowohl mein aktuelles Buch, Song Reader, als auch das Reclam-Buch The Time Machine noch vor Ende des Monats fertig bekommen würde, nicht nur, weil ich sonst bei der „I’m in English“ Challenge für diesen Monat hinterherhinken würde 😉 Weiter geht es bei mir also mit folgenden Büchern:

Von oben nach unten:

H.G. Wells – The Time Machine

Lisa Tucker – Song Reader (lese ich gerade)

Birgit Vanderbeke – Die sonderbare Karriere der Frau Choi

J.R.R. Tolkien – Der kleine Hobbit

Meine selbsternannten Regeln für die Mini-SuBs sind dabei die Folgenden:

– Ein englisches Buch pro SuB

– ein „Klassiker“ (d.h. seriöses Buch)

– 2-3 andere Bücher, Auswahl beliebig

Advertisements

5 Kommentare zu „Mini-SuB #1

    buchstabentraeume sagte:
    Februar 26, 2012 um 10:23 am

    Huhu,
    freut mich, dass dir die Idee mit den Mini-SuBs gefällt. 🙂 Liest du die Bücher auch in der Reihenfolge, wie sie auf deinem Stapel liegen, oder quer durcheinander? Ich lege mich da nicht fest, lese quer durcheinander. Kommt immer drauf an, was ich für Genres auf dem Mini-SuB liegen habe und worauf ich gerade Lust habe…
    Viele Grüße!

      amhránaí geantwortet:
      Februar 26, 2012 um 10:58 am

      Ich lese sie durcheinander. Das mit einer ganz festen Reihenfolge habe ich mal probiert (da hatte ich alle ~ 70 Bücher in einer festen Reihenfolge), das hat nicht so gut geklappt. Und so habe ich noch ein bisschen Freiraum. Das erste Buch hab ich gestern noch fertig bekommen, jetzt schau ich mal, was ich als nächstes mag 🙂

    buchstabentraeume sagte:
    Februar 26, 2012 um 4:47 pm

    Find ich auch besser so. Ganz so streng festlegen kann man sich ja doch nicht. Bin gespannt, ob das mit den Mini-SuBs auch was für dich ist und du das jetzt immer so machst. 😉

    Therry sagte:
    April 20, 2012 um 5:03 pm

    Uffz, solche Regeln sollte ich vielleicht auch mal aufstellen xD xD Ich muss mehr Klassiker lesen – und ich will demnächst auch mal wieder mehr englische Bücher lesen…

      amhránaí geantwortet:
      April 20, 2012 um 5:26 pm

      Tja,Regeln aufstellen ist eine Sache. Sich daran halten eine andere^^ Außerdem hab ich nach diesem ersten SuB vergessen, neue zu machen. Und jetzt sind auch schon 3/4 meiner Bücher in Kartons… aber vielleicht komm ich gleich noch dazu. Sinnvoll ist es auf jeden Fall! 🙂

Was denkst du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s