Catherine Lépront – Clara Schumann

Gepostet am Aktualisiert am

Inhalt: Wie der Name schon vermuten lässt, bietet dieses Buch eine umfassende Biografie von der großen Pianistin Clara Schumann, die im 19. Jahrhundert gelebt. In diesem Buch wird in drei großen Oberkapiteln (Das Leben vor der Ehe mit Robert, die Zeit mit ihm und das Leben nach seinem Tod) und diversen Unterkapiteln dargestellt, zwischendurch finden sich immer wieder Bilder, sowohl von Clara, Robert und ihren Kindern, als auch von erwähnten Künstlern,die ebenfalls zu ihrer Zeit gelebt haben. Zusätzlich werden gelegentlich Notenausschnitte und Titelseiten von Claras Werken gezeigt. Am Ende des Buches findet sich neben einem umfassenden Literaturverzeichnis auch eine Zeittafel, die die kulturellen und politischen Geschehnisse des 19. Jahrhunderts zusammenfasst und gut nachvollziehbar darstellt.

 

Amhranai meint: Da mich Clara Schumann schon seit Jahren fasziniert, habe ich bereits ein paar Bücher über sie gelesen. Infiziert wurde ich damals im Musikunterricht in der dreizehnten Klasse, als wir mit unserer damaligen Musiklehrerin über sie gesprochen haben. Ihr Leben als erfolgreiche Frau an der Seite eines ebenfalls erfolgreichen Künstlers, verbunden mit allen Höhen und Tiefen, hat mich in seinen Bann gezogen und seitdem verschlinge ich alle Bücher über sie, die ich in die Finger bekomme. Somit waren mir viele Dinge von dem, was in diesem Buch steht, bereits bekannt. Da die einzelnen Lebensjahre von Clara (und Robert) jedoch so ausführlich dargestellt sind, haben sich auch für mich immer wieder viele neue Aspekte gefunden, die mir noch nicht bekannt waren. (Nicht falsch verstehen – ich würde mich noch längst nicht als Clara-Schumann-Experte bezeichnen. Aber einiges ist mittlerweile schon zusammengekommen) Durch die Bilder von den Schumanns und auch den anderen Künstlern wird den Augen immer wieder Abwechslung geboten, gleichzeitig helfen sie enorm, den Zeitgeist des 19. Jahrhunderts besser zu verstehen. Die einzelnen Kapitel sind nicht zu lang, gleichzeitig aber auch nicht nur rasch zusammengeschrieben, sondern sorgsam recherchiert und mit konkreten Literaturhinweisen versehen, die hinten im Anhang auch erläutert sind. Für alle „Clara-Fans“ eine erfrischende Erweiterung des Wissensstandes, für alle Neueinsteiger ein ausführlicher Überblick, der kaum noch Wünsche offen lässt. Und für alle die, die per Zufall über dieses Buch gestolpert sind und noch nicht recht wissen, was sie damit anfangen sollen, ist es ein Schritt in eine neue Richtung, den zu tun es sich wirklich lohnt!

Advertisements

Ein Kommentar zu „Catherine Lépront – Clara Schumann

    […] kleiner Monolog über das Wissen bezüglich der Schumanns auch irgendwie bekannt vorkam – hier habe ich schon einmal ein Buch zu diesem Thema rezensiert, allerdings über Clara Schumann, Roberts […]

Was denkst du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s